Der Junge Auf Dem Weissen Pferd

Westernhagen

Tom: C
Vers 1: 
C  
Du muxt jetzt bei mir bleiben, Hilde 
        Em 
Zwanzig Jahre sind zu viel 
Am 
Meine Haare werden dünner 
   F 
Du verlorst dein' Sex-Appeal 
G 
Wir wissen zuviel voneinander 
         C              Em/B            Am 
Und drum sag ich's dir: nimm's nicht so schwer         
G   F             G 
Der Junge auf dem weixen Pferd 
    C                 G 
Der kommt nicht mehr! 



Vers 2: 
C 
Was soll also das Gerede, Hilde 
       Em        
Wie es früher einmmal war 
Am 
Du weixt doch ganz genau 
        F 
Ich war nie der Mann 
Der alles für dich tat 
                 G 
Sei mal ehrlich, Hilde, kannst du dir das vorstellen 
        C      Em/B   Am 
Ich mit Blumen in den Flossen 
G         F                  G 
Oder beim Frühstück frisch gewaschen 
                      C               C (-> Strumming) 
Ich bin doch meistens noch besoffen     


F Du hast es ertragen, Hilde, Hast geputzt und gekocht C Du hast mich nicht einmal geschlagen Wenn ich nach 'ner anderen roch F G Du hast die Beine breit gemacht C Em/B Am Wenn mir danach war G F G C G Hilde, Eins ist dir ja wohl klar
Vers 3: C Em Der Junge auf dem weixen Pferd, der kommt nicht mehr Am F Frauen werden nicht entführt, da müxtest du schon selber gehn G C Em/B Am G Und drum sag ich's dir nochmal, Hilde, mein Glas ist übrigens leer - danke F G C G C Der Junge auf dem weixen Pferd, der kommt nicht mehr. (End)

Compartilhe esta música: novo

QR Code
Copiar