Mach Das Licht Noch Einmal An

Klaus Hoffmann

Tom: G
verse 1 
G                                                   Gmaj7 
Königskind hat so geweint, die schlacht ist aus der morgen scheint 
     Bm/G 
Die wunden auszuwaschen 
   D 
Warum der krampf, wozu der streit 
    D7 
Gebranntes kind in einsamkeit 
      Gsus4               G 
Komm, laß uns endlich schlafen 
      C                        Em 
Soll das etwa die große liebe sein 
     D 
Der traum vom glück so unnahbar allein 
    B           Em 
Vermauer, dich hinter stacheldraht 
              C 
Dort, wo man nicht mehr leidet 
             D 
Dort wo der tod uns scheidet 

Em Mach das licht noch einmal an D G Ich will dir in die augen sehn Em Wir haben so viel zeit vertan D G Em C Ich will dich sehen, will dich spüren dich verstehn D Laß mich doch an dich heran C/D G Mach das licht noch einmal an
verse 2 G Die nacht verblasst, Gmaj7 Die schlacht ist aus, der morgen spült die wunden aus Bm/G Zwei krieger, müde von den kriegen D Die schwerter ruhn da ist kein weg D7 Gsus4 G Und jeder hockt in seinem eck, verloren in den siegen C Em Ich liebe dich und dennoch bist du mir gefahr D Wie damals, als für uns noch frühling war B Em Dreh dich nicht ab, ich will zu dir mein lieb C D Es tut mir leid hier meine hand, komm schwesterchen wir gehen an land
Em Mach das licht noch einmal an D G Ich will dir in die augen sehn Em Wir haben so viel zeit vertan D G Em C Ich will dich sehen, will dich spüren dich verstehn D Laß mich doch an dich heran C/D G Mach das licht noch einmal an

Compartilhe esta música: novo

QR Code
Copiar